Sich selbst annehmen

„Wie kann ich mich so lieben wie ich bin?“

Das ist ein sehr großes und auch herausforderndes Thema, denn es gibt viele verschiedene Hintergründe, warum wir Menschen mit uns selber oft keinen Frieden schließen können und immer wieder mit uns selbst hadern. Dies hat dann auch oft zur Folge, dass wir uns in Situationen hineinverfrachten, die genau unser negatives Selbstbild bestätigen. Hoch leben die einschränkenden Glaubenssätze! 🙁

Doch es gibt Lösung auf den unterschiedlichsten Ebenen.

Heute beginnen wir mit dem Klären woher wir denn wissen, dass wir selber so nicht in Ordnung sind, wie wir sind.

Um dann den Blickwinkel auf sich selbst zu verändern. Wichtig ist der Schritt danach: ein wenig liebevoller mit sich selber umgehen. Denn wenn ich es schon nicht tue, fällt es den anderen noch schwerer. Denn meistens können wir es dann auch gar nicht annehmen, wenn etwas Nettes von einem anderen kommt.

Es macht auch Sinn sich ganz bewusst auf die eigenen (kleinen und großen) Erfolge im Leben zu besinnen und diese einmal aufzuschreiben. (ja, die Liste wird lang). 🙂 Und oft wird man sich auch ordentlich anstrengen haben müssen, um den Erfolg zu feiern. Dann ist der Stolz auf sich selbst noch größer. Das schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Und Frieden schließen mit jenen Menschen in unserem Leben mit denen wir in unserer Erinnerung oder auch direkt in Unfrieden sind. Das hat richtig Kraft!

Schau dir das Video an – vielleicht bekommst du noch die eine oder andere Idee! 🙂

Wie hast du gelernt, dich selber mehr zu lieben und dich anzunehmen wie du bist? Ein sooooo spannendes Thema hat sooooo viele Lösungsmöglichkeiten! Wie ist denn deine?

Oder steckst du noch mitten im Prozess?

Hinterlasse uns doch dein Kommentar!

Alles Liebe

Gabriela

0
Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.